Nächste Ausstellungen/Projekte:

 

 

Sonntag, 12. September 2021, Atelierhaus, Königstraße 49 a, 45663 Recklinghausen
14.00 Uhr/14. 30 Uhr/15.00 Uhr/15.30 Uhr/16.00 Uhr
NACHTIGALL VERBORGEN IM GRAS
Eine interaktive Performance
mit Helmut Heinze (Installation/Idee), Katharina Bohlen (Klarinette),
Michael van Ahlen (Sprecher), Moritz Thorbecke (Sound-Design), Simeon Heinze (E-Gitarre), Johannes Thorbecke (Dramaturgie)
Eintritt: frei
Gefördert durch den Förderetat für die Freie Kultur- und Kreativszene Recklinghausen 2021 vom Fachbereich Wissenschaft, Kultur und Stadtgeschichte der Stadt Recklinghausen

Die Performance knüpft an die erfolgreichen von Theater Gegendruck initiierten Kunstprojekte bayer labor  und TUCHFÜHLUNG an.
Im Mittelpunkt steht die Nachtigall, die seit Jahrhunderten Künstler*innen angeregt hat. Heute ist der Vogel in Großstädten nur selten zu hören; Ausnahme: Berlin.
Die Nachtigall und ihre lebenswichtige Bedeutung neu zu entdecken und darüber gemeinsam mit dem Publikum in einen künstlerischen Dialog zu treten, ist Gegenstand dieses interaktiven Kunst-Projekts.

Die gegenwärtigen Krisen-Zeiten erscheinen den Menschen bisweilen nahezu hoffnungslos. In diese Nacht dringt der Gesang eines Vogels…
Aber auch darauf verweist das Kunstprojekt im Atelierhaus: Auf  die existenzielle Bedeutung der Künste und der Künstler*innen in Pandemiezeiten. Drohen diese zu verstummen und aus der Öffentlichkeit zu verschwinden, ist das Zusammenleben der Gesellschaft in Gefahr.

 

Teilnahme an der Performance zu den angegebenen Zeiten für Besucher*innen-Gruppen von max. 10 Personen. Ein Nachweis über Impfung, Genesung oder Testung gem. der aktuellen Coronaschutz-Verordnung ist erforderlich.
Um verbindliche Voranmeldung unter der Telefon-Nummer 02361/374773 oder
theater-gegendruck@t-online.de wird gebeten.